Evangelischer Kooperationsraum Südlicher Odenwald

 

Gottesdienste

Der Anfang der Entwicklung waren vor mehr als 20 Jahren schon regelmässige Gottesdienste mit Kanzeltausch.
Die Pfarrpersonen hatten die große Chance, die anderen Gemeinden und ihre Menschen kennenzulernen.Über die Gottesdienste konnten sie sich in den "Pulsschlag" der jeweiligen Gemeinde einzufühlen.
Gleiches gilt für die Gemeindeglieder:
In Vertretungsfällen waren jetzt die "Gastpfarrer" auch bei der Begleitung bei Beerdigungen, Trauungen, Jubiläen und Taufen keine Fremden.
Man kannte sich ja.

Dazu kamen dann im Laufe der Zeit weitere Ideen und Projekte:

Sommerkirche
In der Sommer- und Ferienzeit nehmen sich die drei Pfarrpersonen ein gemeinsames Thema vor und bedenken dieses an drei aufeinanderfolgenden Sonntagen aus verschiedenen Perspektiven in einem Gottesdienst, mit dem sie - wei bei dem Nachbarschaftgottesdienst alle drei Gemeinden besuchen.

Nachbarschaftsgottesdienste:
An einem Sonntag im Monat besucht einer der Kollegen alle drei Gemeinden. Die beiden anderen haben Kollegen haben so die Möglichkeit, das zustehende monatliche freie Wochenende problemlos zu planen.

Zentrale Gottesdienste aus besonderen Anlässen:
Da war

  • die gemeinsame Einführung der beiden Mitarbeiterinnen im Gemeindebüro.
  • Da gibt es alljährlich den zentralen Gottesdienst zum Reformationstag.
  • Viele Jahre haben wir schon die Praxis eingeübt, gemeinsam den Ökumenischen Kreuzweg der Jugend mit den Konfirmanden, deren Eltern und mit den Gemeindegliedern zu gestalten.
  • Ein gemeinsamer Gottesdeisnt schließt die "Startschussfreizeit" der Konfirmanden und Konfirmandinnen ab...
Evangelischer Kooperationsraum Südlicher Odenwald | Gemeinsames Gemeindebüro für die Ev. Kirchengemeinden Hirschhorn, Neckartseinach und Rothenberg: 06272 2225