Evangelischer Kooperationsraum Südlicher Odenwald

zum ausdruck als pdf

Auf dem Kreuzweg
durch die Karwoche

Epilog

 

Aus der Heiligen Schrift

nach Joh 20

Simon Petrus ging in das leere Grab hinein. Er sah die Leinenbinden liegen und das Schweißtuch, das auf dem Kopf Jesu gelegen hatte; es lag aber nicht bei den Leinenbinden, sondern zusammengebunden daneben an einer besonderen Stelle. Da ging auch der andere Jünger, der als Erster an das Grab gekommen war, hinein; er sah und glaubte.

 

Meditation

Ich sehe dich. Du bist im Zentrum, Du bist die Mitte, Du bist im Licht. Ich sehe den Glanz, der Dich umgibt. Ich stehe Dir gegenüber. Ich ahne, wer Du bist, was Du bist und wo. Ich sehe Herrschaft und Herrlichkeit. Ich sehe Blut, Schweiß und Tränen.

Ich sehe den Aufrechten und Glaubenden, ich sehe den Unterdrückten und Zögernden. Ich sehe den, der empfangen wurde mit Freude und Jubel, und der bald darauf verurteilt wurde, gequält und getötet.

Ich sehe Güte. Ich sehe das Gute, das Du bist. Ich sehe, was sich spiegeln soll von Dir in mir, in meinen Augen, in meinem Leben. Denn ich bin Mensch. Ich bin geschaffen als Gottes Ebenbild.

Ich stehe Dir gegenüber. Ich sehe genau hin. Damit ich so sein kann, damit ich so Mensch werden kann, wie Du mich gemeint hast.

 

Segen

Gott segne dich auf deinem Weg. Gott behüte dich und deinen Glauben. Gott lasse den Glanz seiner Liebe leuchten: in dir, für dich und durch dich. So segne uns unser liebender und gnädiger Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist. Amen.

 

Evangelischer Kooperationsraum Südlicher Odenwald | Gemeinsames Gemeindebüro für die Ev. Kirchengemeinden Hirschhorn, Neckartseinach und Rothenberg: 06272 2225